Test

Thüringen-Rallye 2015

Divisions- und Gruppensieg in Pößneck

Foto: Marko Unger

Foto: Marko Unger

Nach der herben Niederlage zur Rallye Sulinger Land vor 2 Wochen, bei der auf Grund eines geplatzten Bremsschlauches der Gesamtplatz 3 verloren ging, galt es für das Team zur Thüringen-Rallye unbedingt Punkte zu sammeln. Das hieß möglichst den Sieg in der Division 2 zu erreichen. Die beiden am Freitag zu fahrenden Wertungsprüfungen verliefen, trotz Raphaels Schwäche bei Dunkelheit zu fahren, relativ gut. Dagegen gab es am Samstag Morgen ein Problem mit der Elektrik. Dadurch konnte die WP 3 auf einer Länge von ca. 2 km nur auf 2 Zylindern absolviert werden. Auf Grund dieses Problems wurde aus Sicherheitsgründen der Rest der Veranstaltung ohne ALS-System bestritten. Anscheinend sollten Nanett und Raphael den Kampf um den Divisionssieg verlieren. Doch es kam anders als erwartet. Als auf der letzten Wertungsprüfung der erwartete Regen einsetzte, starteten beiden mit einem Rückstand von 20 Sekunden auf den Divisionsführenden Hermann Gaßner. Da beide die Prüfung 32 Sekunden schneller als er absolvierten, gelang ihnen der nicht mehr geglaubte Sieg in der Division 2. Außerdem wurden sie beste Thüringer, gewannen die Gruppe H und belegten Platz 9 im Gesamtklassement. Ein perfekter Endspurt in Verbindung mit einem perfekt funktionierendem Serviceteam runden das Wochenende zur Thüringen-Rallye 2015 ab.

MH

 

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …