Rallye Vogelsberg 2011

 

Ramonat / Schmidt nach Getriebeschaden bei der Rallye Vogelsberg vorzeitig ausgefallen

 

 Foto: Mario Heller

 

Beim zweiten Lauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft ( DRM ) in Schlitz , Vogelsberg / Hessen ist das Team Raphael Ramonat und Copilot Steffen Schmidt nach einem Getriebeschaden während der Wertungsprüfung 7 von insgesamt 12 vorzeitig ausgefallen. Noch am Donnerstag nach dem Shakedown war man sehr optimistisch und peilte eine Platzierung zwischen Platz 10 und Platz 15 an. Die Freitagabend Wp`s 1 und 2 waren aus Sicht des Team zufriedenstellend doch auf WP 3 gab es eine Schrecksekunde, man kam nach einem „ Highspeed Abflug „ zwar noch ohne größere Schäden davon, aber der Zeitverlust bei dieser Aktion war enorm. Während WP 4 ereilte dann die Beiden ein größerer Schaden am Mitsubishi EVO 6, ein Kardanwellenbruch ließ sie nur noch mit Frontantrieb in das Ziel dieses Rundkurses rollen aber dieses technische Problem konnte das Serviceteam , das wie immer perfekte Arbeit leistete, in kürzester Zeit beheben. Und so ging man eigentlich hoffnungsvoll an den Start zum zweiten Veranstaltungstag. Doch gleich bei WP 5 erneut ein Missgeschick, durch einen Aufschriebfehler bekam das Team eine Zeitstrafe von 60 Sekunden aufgebrummt ( Auslassen einer Schikane ). Die Wertungsprüfung 6 verlief dann wieder problemlos was sich auch sofort in der sehr guten WP Zeit bemerkbar machte. Anschließend folgte wie Eingangs beschrieben der Getriebeschaden der Raphael und Steffen leider zum vorzeitigen Ausstieg zwang.

 

Mi.B.

Das könnte Dich auch interessieren …