Rallye Mittelsachsen 2012

 

Platz 4 für Ramonat / Schmidt bei der Rallye Mittelsachsen 2012

 

Foto: rallycam.de

 

Die Vorrausetzungen stimmten zur ADMV Rallye Mittelsachsen, super Wetter, das Rallyefahrzeug ( Nissan 350z ) bestens vorbereitet, und so fuhr man mit guten Hoffnungen nach Freiberg. Allerdings nach der Besichtigung der  drei Wertungsprüfungen die zweimal gefahren werden mussten war dem Team schnell klar das es sehr schwer werden würde mit ihrem NichtAllrad Boliden unter die Top 3 in der Gesamtwertung zu kommen. WP 1 und 2 waren ideal für eine Asphaltrallye, allerdings Prüfung 3 bzw 6  war „ unverschämt schlecht. Aufgebrochener Teer, tiefe Löcher, Schotter, Betonplatten etc. sozusagen alles was eine Schotterveranstaltung auszeichnen würde. Daher standen für Raphael und Steffen zweite Plätze bei den Asphaltprüfungen zu Buche und bei den eben genannten Schotterstrecken : Zitat R.Ramonat „ … rollte man nur drüber … „ so das ein großer Zeitverlust auf die Führenden Allradfahrzeuge entstand. Trotz dieser widrigen Bedingungen lag man vor der letzten WP immerhin noch auf Platz 2 Gesamt, aber wie schon bei der ersten Schleife verlor man während der letzten Prüfung ( Schotterabschnitt ) erneut viel Zeit sodass dem Südthüringer Team leider nur der undankbare vierte Platz in der Gesamtwertung vorbehalten war. Ein positives Fazit konnte man trotzdem noch ziehen am Ende dieses Rallyewochenendes, denn bestes Nichtallradfahrzeug in der Endabrechnung und ein super funktionierender Nissan 350z ( nach dem Antriebswellenschaden vergangene Woche bei der Rallye Braach )  lässt das Team zuversichtlich die nächsten Rallyes angehen.

 

MiB

Das könnte Dich auch interessieren …