Rallye Coburg 2010

Ein „ Ausritt „ mit Folgen …

Ausritt WP1

So könnte man den Rennverlauf des Teams Ramonat / Schmidt vielleicht am ehesten bezeichnen bei der Rallye „ Rund um die Veste Coburg „ . Schon auf WP 1 kam man von der Strecke ab und bei dieser Aktion verlor man wertvolle Sekunden. Ebenso machte ab WP1 ein defekter Ansauglufttemperaturfühler sich bemerkbar, woraus in der Folge kein ALS mehr funktionierte und die Motorleistung spürbar weniger wurde. Der Gruppe A Escort fuhr nur noch im Notlaufprogramm und spätestens jetzt war ein Platzierung unter den Top 5 nicht mehr möglich. Trotz der wenigen Leistung die zur Verfügung stand für den Rallyewagen ( der übrigens erstmals zum Einsatz kam ) , ist das Team noch relativ gut ins Ziel gekommen und am Ende stand ein 9. Platz in der Gesamtwertung bzw. sogar der Klassensieg in der Ergebnisliste . Raphael Ramonat sprach im Nachgang von einer sehr schönen Veranstaltung die unter tropischen Temperaturen reibungslos über die Bühne ging!

Für die kommende Woche steht für das Serviceteam der Einbau der komplett neuen Motorelektronik an , damit der FORD Escort wieder gewohnt konkurrenzfähig ist … !

M.B.

Das könnte Dich auch interessieren …