Rallye Braach 2011

 

Podestplatz knapp verfehlt

 

Foto: jens kannegiesser

 

Team Ramonat / Schmidt erreichen Platz 4 in der Gesamtwertung und Platz 2 in der Gruppe H16 bei der Rallye „ Rund um den Ahlheimer „ 2011 in Braach. Bei dieser wiederum sehr schönen Veranstaltung in Hessen mussten drei  100% Asphalt Wertungsprüfungen jeweils zweimal absolviert werden.

Nach hektischer Betriebsamkeit im Verlaufe der vergangenen Woche im Rallyezentrum Laudenbach, war es der Servicecrew erst am Freitagvormittag möglich mit der Vorbereitung des eigentlich geplanten Einsatzfahrzeuges, dem silbernen Mitsubishi EVO 6, zu beginnen. Allerdings war die Zeit letztendlich viel zu kurz um alle geplanten Arbeiten durchzuführen und deshalb entschied man sich kurzfristig den „ schwarzen EVO 6 „ aus der Garage zu holen und diesen Rallyefertig zu machen. Das solche Aktionen meistens ein Handicap nach sich ziehen, mussten Raphael und Steffen beim abfahren der Wertungsprüfungen am Samstagvormittag feststellen. Ein kleiner Riss im Ladedruckschlauch, der nur bedingt behoben werden konnte, ließ die Beiden auf den noch trockenen Asphaltprüfungen 1 bis 4 mit zu wenig Motorleistung auskommen und somit war eigentlich schon hier der angestrebte Podestplatz in weite Ferne gerückt. Aber Petrus hatte wahrscheinlich ein einsehen und so schickte er sich an ab Wertungsprüfung 5 die Sache noch mal spannend werden zu lassen. Es fing an zu regnen und auf den feuchten Strecken kam nun die Zeit von Raphael Ramonat und Steffen Schmidt. Eine Bestzeit auf WP 6 ließ die Konkurrenz zwar noch mal aufhorchen aber am Ende reichte es trotzdem nicht mehr die verlorene Zeit auf die Drei vor ihnen Platzierten aufzuholen. Gesamtsieger wurde Markenkollege Jörg Schuhej vor Axel Nörenberg auf einem BMW M3 und Markus Schmidt auf FORD Escort RS. Als nächste Veranstaltung ist die VCB Rallye bei Berlin geplant die gleichzeitig auch der dritte Lauf zur ADMV 200 Rallyemeisterschaft ist.

MiB

Das könnte Dich auch interessieren …