Rallye Bad Emstal 2010

 

Solide Vorstellung , nicht mehr und nicht weniger …

 

 Quelle: M.Heller

 

Nach eingehender Prüfung des Mitsubishi Evo 6 in der heimischen Werkstatt in Laudenbach war die Ursache für die fehlenden Sekunden zu einer besseren Platzierung bei der Rallye Bad Emstal 2010 schnell gefunden ,ein kleines Loch im Turboschlauch das weniger Ladedruck zur folge hatte , war das Übel . Ansonsten hätte das Team Raphael Ramonat / Steffen Schmidt wohl unter den ersten vier Rängen mit gemischt . Platz 6 in der Gesamtwertung und ein zweiter Platz in der Gruppe H16 sind unter diesen Umständen natürlich auch nicht zu verachten. Es war , so bestätigten mir Raphael und Steffen, eine sehr schöne Veranstaltung mit sehr schnellen Wertungsprüfungen und einer super Organisation .

Als nächste Rallye ist Westerwald geplant und das heißt in den kommenden Tagen ist wieder Höchstleistung gefragt vom Serviceteam , bei dem Schotterspektakel  möchte Rallyesport-Ramonat ertmals mit einem Prodrive Schotter Subaru an den Start gehen . Das schöne Gefährt hat sich kürzlich Copilot Steffen Schmidt zu gelegt und man verspricht sich einiges von diesem Rallyefahrzeug … !

 

 

M.B.

Das könnte Dich auch interessieren …