Havelland Rallye 2014

Ramonat siegt souverän beim Schottercup Finale

 

 

Havelland 2014

 

 

 

Foto: Klaus und Bea Richter

 

Beelitz / Laudenbach. Der 42. ADAC/PRS-Havellandpokal, Endlauf des DMSB-Rallye-Pokals und des Schotter-Cup 2014, war auch für das Team von Rallyesport – Ramonat die letzte Veranstaltung der Saison. Die insgesamt sechs Wertungsprüfungen ( WP ) rund um Beelitz bei Berlin, mit einem fast 50% igen Schotteranteil, verlangten von den 84 gestarteten Teams alles ab. Raphael Ramonat mit Co Pilotin Heinke Möhrpahl auf ihrem bekannten Mitsubishi EVO 7, ließen von Beginn an keinen Zweifel aufkommen wer diese Rallye als Sieger beenden würde. Fünf von sechs Bestzeiten gingen auf ihr Konto, sodass am Ende ein Riesenvorsprung von 2:35 Minuten zu Buche stand. Das Ergebnis war quasi auch ein Spiegelbild der kompletten Saison, die wohl als eine der besten in die Vita des Trusetaler Rallyeteams eingehen dürfte. Trotz wechselnder Co Pilotinnen gelang es Raphael sich immer optimal auf die Gegebenheiten der jeweiligen Veranstaltung einzustellen.
Nun gilt es schon mit den Vorbereitungen für die Saison 2015 anzufangen, denn auch kommendes Jahr möchte das Team ähnlich erfolgreich sein und so gilt das Motto :

… Stillstand bedeutet Rückschritt … !!!

 

MiB

 

 

ERGEBNIS 42. ADAC-HAVELLANDPOKAL AM 8. NOVEMBER 2014:

1. Raphael Ramonat/Heinke Möhrpahl Mitsubishi Evo 7 H16 43:57,0
2. Patrick Neidhardt /Susanne Oelszner Mitsubishi Evo 6 H16 +2:35,5
3. Mark Muschiol/Kerstin Munkwitz Renault Clio II N8 +3:14,6
4. Gero Wildgrube/Thomas Keller Mitsubishi Evo 9 N3A +4:02,3
5. Bernd Knüpfer/Daniel Herzig Opel Astra GSi F8 +4:05,9
6. Rudi Weileder/Simone Weileder BMW 318is E30 F8 +4:06,2
7. Petri Reinikainen/Max Menz Mercedes 190 H15 +4:44,2
8. Marc Bach/Patrick Hoßbach BMW M3 E36 H15 +4:57,9
9. Sven Senglaub/Lydia Eschenhorn Mitsubishi Evo 6 H16 +5:19,5
10. Björn Leiß/Johannes Wöllert Mazda 323 GTX G20 +5:26,2

Das könnte Dich auch interessieren …