Havelland Rallye 2013

 

Ramonat / Schmidt mit Platz 3 zum Schottercupfinale

 

jens fuehrer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

foto: jens führer


Beelitz. Bei der diesjährigen Havelland Rallye südlich von Berlin, erkämpften sich Raphael Ramonat und sein Co Steffen Schmidt Platz 3 in der Gesamtwertung sowie ebenfalls in Gruppe und Klasse H16. Dieses Veranstaltung über fünf Wertungsprüfungen, gleichzeitig auch der letzte Lauf zum Schottercup 2013, war geprägt von einem Mix aus Sand – Schotter – Platten und teilweise Wiesenwegen. Die beiden Südthüringer hatten mit ihrer Fahrzeugabstimmung auf Regen spekuliert der aber, aus ihrer Sicht, leider ausfiel. Zu allem übel machte auch noch das Getriebe am Mitsubishi EVO 7 Probleme, die eingelegten Gänge sprangen wieder raus, und man musste den Kampf um den Gesamtsieg gegen die finnischen Schotterspezialisten Keskinen und den späteren Gewinner Röyhkiö gehandicapt aufnehmen. In der Endabrechnung fehlten dadurch lediglich zwei Sekunden auf Platz 2. Trotz allem trat man sehr zufrieden die Heimreise an und nahm sofort die Vorbereitung zur Rallye Race Gollert in Angriff, bei der man den Vorjahressieg unbedingt wiederholen möchte.

 

MiB

 

Ergebnis 41. ADAC/PRS-Havelland-Pokal am 26. Oktober 2013:

 

01. Röyhkiö/Hallia, Mitsubishi Evo 7, H16, 23:03,5

02. Knof/Musholt, Mitsubishi Evo 6, H16, +19,5

03. Ramonat/Schmidt, Mitsubishi Evo 7, H16, +21,5

04. Meierholz/Schröder, Mitsubishi Evo 6, H16, +1:07,3

05. Muschiol/Munkwitz, Renault Clio, H14, + 1:41,5

06. Scheidhammer/Trautmannsb., Opel Astra, F3B, +1:42,7

07. Damm/Damm, Audi 80 Quattro, H14, +2:23,6

08. Czok/Tänczyk, Toyota Celica GT-4, H16, 2:27,6

09. Knüpfer/Herzig, Opel Astra GSi, F8, +2:47,1

10. Reinikainen/Pollari, Mercedes 190, +2:51,5

 

Das könnte Dich auch interessieren …