200er Rallye Zwickauer Land 2010

Anfangs ein wenig kompliziert , doch am Ende dann einfach … Sieg !

 

Quelle. Rallyestar Denny 
Foto: Doreen Drescher
 

 

 

Der erste Auftritt von Raphael Ramonat und Steffen Schmidt mit Ihrem „ Neuzugang im Fuhrpark „ einem Mitsubishi EVO 7 2002er Baujahr Gr. N/F bei der 200er Rallye Zwickauer Land war eine beeindruckende Vorstellung , 48 Sekunden Vorsprung zum Zweitplatzierten und 6 von 6 WP Bestzeiten konnte das Team am Ende einfahren , ein deutlicher Sieg . „ …Kleinere Verbesserungen bzw. Abstimmungen müssen aber noch sein  ,“ wie Raphael danach meinte .

Das es am Ende so klar wurde hätten Beide vorher nicht gedacht . Man hatte eigentlich mit dem silbernen Evo 6 genannt ,sich aber dann kurzfristig um entschieden damit der „ Neue „ unter Rallyebedingungen getestet werden konnte .Dadurch wurde seitens des Teams in der Gr. CTC genannt wegen des Baujahres und der EVO 9 Optik , der Veranstalter ließ allerdings aufgrund der Unterlegenheit den Wagen doch in der H16 starten . Rallyesport-Ramonat konnte nun , wie schon bei der Rallye Grünhain , zum zweiten Mal nach 2008 in Zwickau gewinnen .Eine kurze Erklärung zum Thema stempeln an der Zeitkontrolle muß man an dieser Stelle noch loswerden um unnötigen Diskussionen aus dem Weg zu gehen :

Co- Pilot Steffen Schmidt hatte nach einem nicht eindeutig geschriebenen Bulletin, 2 Minuten zu früh an einer ZK gestempelt und somit 40 Strafsekunden kassiert. Auf Grund das über 50% der Teilnehmer den selben Fehler begangen hatten wurde diese ZK komplett neutralisiert .
Trotz dieser Tatsache  hätte das Team immer noch mit 8 Sek. Vorsprung gewonnen …!

M.B.

Das könnte Dich auch interessieren …